Paleo Ernährung

Ein gesunder Ernährungsplan nach der Paleo Ernährung ist als eine Rückbesinnung auf die urzeitliche Ernährung zu verstehen. Deswegen trägt diese Ernährungsweise häufig auch den Namen Steinzeit-Diät. Die Philosophie hinter dieser Ernährungsform ist, dass dem Körper das zugeführt werden soll, was er früher „in freier Wildbahn“ ganz ohne sesshaft gewesen zu sein und ohne Zivilisation, Fast Food Läden und Kochtopf zu sich genommen hat. Das heißt eine Paleo Ernährung setzt ausschließlich auf unverarbeitete Lebensmittel. Eine weitere Einschränkung sind kultivierte Gräser und Pflanzen wie Weizen und Hülsenfrüchte, die nicht gegessen werden dürfen. Auch Produkte, die aus der Tierhaltung stammen, wie z.B. Milch sind nicht erlaubt. Fleisch, Fisch, Eier, Obst, Gemüse, Nüsse und Fette sind aber ansonsten komplett erlaubt, nur eben nicht in der weiterverarbeiteten Form z.B. als Teewurst. Da bei der Paleo-Ernährung komplett auf weiterverarbeitete Produkte verzichtet wird, ist sie besonders ballaststoff- und nährstoffreich.